Manchmal ist dieser Weg uneben und die Menschen müssen einen anderen Weg gehen als ihre Hunde. Dieses ist für beide sehr schmerzlich.

Wir versichern Ihnen, dass wir Ihren Hund liebevoll, mit Herz und Verstand,in ein neues Leben begleiten.

Stufen

Auf der Treppe der Liebe
ist genug Platz,
um Hand in Hand
nebeneinander zu gehen.
Und es ist genug Zeit,
in aller Ruhe zu warten,
bis beide soweit sind,
die nächste Stufe zu gehen.

Jochen Mariss

 

Wir finden diesen Spruch sehr schön und er passt wunderbar hier zu dem Verein und seiner Arbeit.
Der Leitsatz "Der Weg ist das Ziel..." fügt sich wunderbar in diesen Spruch hinein.


Auf diesem Weg kann man nur Stufe für Stufe gehen, um ans Ziel zu kommen. Sei es das gemeinsame Engagement hier, wo zusammen auf das gleiche Ziel hingearbeitet wird.

Oder aber auch jede Fellnase, die hier aufgenommen wird.
Jede hat eine Vergangenheit - der eine eine schönere, der andere eine nicht so schöne. Aber jede Nase beginnt hier ein neues Leben, einen neuen Weg. Und da es unsere Aufgabe ist, jeder neuen Nasen mit viel Liebe und Geduld auf diesem Weg zu helfen und sie zu begleiten - egal wie, ob es in der Notfallannahme beginnt, über die Fahrkette, Pflegefamilie, Endfamilie... - müssen wir auch auf sie warten, bis sie bereit sind, den nächsten Schritt, die nächste Stufe zu gehen. Der eine braucht länger, der andere kürzer.

Aber egal, wie lange jeder einzelne braucht - gemeinsam kommt man immer an Ziel.

Der süße Asko ist ein sehr liebenswerter Berner Opi :herz3:, mit vielen tollen Eigenschaften. Er ist für seine 10 Jahre super fit, verträgt sich mit Hündinnen ganz prima und kommt manchmal auch mit taffen Rüden zurecht. Er kann ein paar Stunden alleine bleiben, hat keine Ängste und keinen Jagdtrieb.
Kurz gesagt: Er ist ein Traum auf 4 Pfoten. 

Wir wünschen ihm von Herzen, dass er SEINE Familie findet!

Hier geht es zu seinem Tagebuch.

 

 


 

Wir suchen dringend Pflegefamilien!

Es ist eine wundervolle Aufgabe. Wenn auch Sie Lust haben einen Hund ein Stück des Weges zu begleiten, gibt es hier weitere Informationen:

http://www.berner-herzen-nothilfe-forum.de/pflegefamilie-sein-wie-geht-das-f20/ .

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte helfen Sie unseren Notfellen.

Spendenkonto:

Berner-Herzen-in-Not e. V. | Sparkasse Iserlohn
Konto 176016 | BLZ 445 500 45
IBAN: DE 71 4455 0045 0000 1760 16 | BIC: WELADED1ISL

 

 

Nach oben